Neuer Epson Drucker am Markt Ecotank L355 und L555

Epson Ecotank L355 und L555

Epson-L550 Epson veröffentlicht eine ganz neue Modellreihe mit dem Epson Ecotank L355 und L555. Der Hersteller brachte eine neue Art von Versorgung mit Nachfülltinte für die neuen Drucker auf den Markt, indem sie anders als andere Drucker auf externen Tintentanks setzen. Hierbei werden die Tintentanks mit  Dye-Tinte befüllt. Die Kosten einer  70 ml Nachfüllflasche belaufen sich auf ca. 10 Euro. Der Vorteil der neuen Modellreihe besteht deutlich in den extrem niedrigen Druckkosten. Dennoch könnte ein potenzieller Nachteil der Anschaffungspreis des Druckers sein. Der Preis bei dem Epson Ecotank L335 liegt bei 299 Euro und bei dem Multifunktionsgerät Epson Ecotank L555 bei stolzen 399 Euro. Ob sich der Kauf des Druckers langfristig für private Anwender rentiert ist fraglich, dennoch könnte der Drucker ein Highlight für Betriebe sein  die sehr viel drucken.

Leistungen

Die Drucker bieten beide eine WLAN-Fähigkeit sowie einen USB Port an. Die maximale Druckleistung beim L355 sowie dem L555 liegt bei neun s/w-Seiten oder 4,5 Farbseiten pro Minute. Die Druckauflösung liegt bei  5.760 x 1.440 DPI. Beide Modelle besitzen keinen Display und keine Papierkassette. Randlosdrucken ist bei keinem der  neuen Drucker möglich, dies könnte ein weiterer Faktor sein der Nutzer vor dem Kauf abschrecken könnte.  Ein weiteres Problem liegt an der Dye-Tinte, diese hat den Nachteil, dass die Schärfte bei  Textdrucken nicht einwandfrei ist. Zudem kommt noch, dass die Tinte im Bereich Schmier- und Wischfestigkeit nicht so gut abschneidet.

Risiken

Die neue Druckerreihe kann für Epson zu einem Marktvorteil  führen dennoch bringt die neue Idee auch Risiken mit sich. Die günstigen Vorratsflaschen der  Epson Ecotank  Serie könnten von Nutzer missbraucht werden indem diese zum Auffüllen anderer Epson Patronen verwendet werden. Zwar lassen sich die originalen Epson Patronen schwer nachfüllen dennoch bieten alternative Patronen eine leichtere Auffüllmöglichkeit.

Marktchance

Epson gibt keine konkrete Aussage die sich auf den wirtschaftlichen Aspekt  des neuen Druckers im Vergleich zu dem Vorgängermodell beläuft. Vorläufige Schätzungen geben an das dieser Drucker sich kaum für private Nutzer lohnt. Den Businessanwendern kann trotz der niedrigen Druckkosten die Funktion und die Leistungen die für diesen Preis der Drucker bringt ein Problem im weg sein. Denn neben der langsamen Druckgeschwindigkeit ist nur eine sehr klein geratenes Papierfach vorhanden. Ein vorteilhafter Aspekt könnte die längere Garantiezeit sein, die sich bei beiden der Geräte von 1 auf 2 Jahre verlängert hat. Die nächste Frage wäre ob Epson selber an diesen Geräten gut verdienen wird, da sich die Haupteinnahmequelle der Druckerhersteller normalerweise aus dem Verbrauchsmaterial zusammen setzt.  Da die Druckkosten von Epson bei diesem Modell deutlich gesenkt wurden, kosten die Drucker im Gegensatz  zu ihrem fast baugleichen Vorgängermodell einiges mehr.

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: